Studio

c/o now ist ein Berliner Bürokollektiv, das sich mit dem Vorstellen und Realisieren von Objekten, Architektur und Urbanität genauso beschäftigt wie mit der redaktionellen Revision damit verbundener Themen.

c/o now ist Tobias Hönig, Andrijana Ivanda, Markus Rampl, Paul Reinhardt + Duy An Tran, Nicolas Bobran, Toan Nguyen (2017-18), Ioulios Georgiou (2016-17) und alle kollaborierenden Mitwirkenden an der Durchführung einer Aufgabe: Aufgabenstellende, Beratende, Handwerker*innen und Arbeitende.

c/o now arbeitet in einem Büro in der Wilhelmshavener Straße in Berlin-Moabit und überall dort, wo c/o now um die Lösung einer Aufgabe gebeten wird.

c/o now ist und war in die Lehre an verschiedenen Institutionen und Lehrformaten eingebunden: No Image Summer School (Technische Universität Berlin); Masterprogramm für Architektur & Stadtforschung an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg; Technische Universität München; Dessau Institute of Architecture; Institut Grundlagen moderner Architektur & Entwerfen (IGMA) an der Universität Stuttgart; […]

c/o now ist und war an verschiedensten Publikationen beteiligt oder war für diese verantwortlich: ARCH+ 235 - Rechte Räume; Bayern, München – 100 Jahre Freistaat – Eine Raumverfälschung (Wilhelm Fink Verlag); ARCH+ 225 - Legislating Architecture; The Dialogic City – Berlin wird Berlin (Buchhandlung Walther König); Between Walls and Windows – Architektur und Ideologie (Hatje Cantz); […]

c/o now hat eine Vergangenheit im Feld der Architektur & Stadt: Brandlhuber+ (Berlin); Muck Petzet Architekten (Berlin/München); FAT Koehl (Berlin); Stoll Wagner (Innsbruck), Michael Beutler (Berlin); […]

c/o now hat an der RWTH Aachen, der TU BERLIN, der LFU Innsbruck, der AdBK Nürnberg und der OTH Regensburg studiert.

c/o now spricht English, Srpskohrvatski, Français, Italiano, Deutsch, Boarisch, Tirolarisch, Spanisch & Vietnamesisch.

„c/o“ stammt aus dem American English und bedeutet „in care of“ - zu Deutsch „in der Obhut von“ - und signalisiert, dass Postsendungen an die Adresse Dritter - an einen anderen Aufenthaltsort als üblich - adressiert sind. Das amerikanisch-englische „Write me care of the construction site,“ meint damit im Deutschen: „Schreib mir per Adresse der Baustelle.“

„c/o“ steht als räumliche der zeitlichen Verortung „now“ (dt. „Jetzt“) gegenüber, im Prinzip nichts anderes, als die radikal-pragmatische Orientierung an der Gegenwart als konkretester Ausgangspunkt einer Vorstellung der Vergangenheit und Zukunft für ein besseres Sein.

c/o now: […] care of, class of, checkout, consists of, cutoff, change-over, closeout, call out, change-order, carryover, complains of, certificate of origin, current office, current offer, changeout, compagnie, Columbia, company, commanding officer, Coburg, Colorado, Central Office, Chief Officer, Colloquium, Coming-Out, Community Organization, Cova Lima, Kohlenstoffmonoxid, Colchester, Oblast Sofia, Cardiff, Provinz Como, Provinz Cordoba, Club Oriented, County, Cobalt, Conrado Co, Juaozinho Vieira Co, Coccygeal nerve, commitment ordering, Central Otago, conservation officer, contracting officer, corrections officer, Chemins de fer Orientaux, Chesapeake and Ohio Railway, Continental Airlines, Certificate of occupany, conscientious objector, corsican language, Code des obligations, course d’ orientation, Castres Olympique, National Organization of Women, Nightmares on Wax, No Other Way, Network of Workstations, No Opportunity Wasted, Negotiable Order of Withdrawal, Network of the World, New Opportunities for Women, Network on Wheels, Notice of Work, North Water Polynya Study, National Orchestra of Wales, Negotiable order of withdrawal account […]

Studio