Markus Rampl

Markus Rampl

Markus Rampl (*1985 in Reith im Alpbachtal) hat an der Universität Innsbruck Architektur studiert, wo er Mitglied des von Prof. Bart Lootsma geführten Teams Architekturtheorie.eu war. Er hat für verschiedene Architekturbüros wie Muck Petzet und Brandlhuber+ in Berlin oder Stoll.Wagner in Innsbruck gearbeitet. Er ist Partner des von ihm mitgegründeten Bürokollektivs c/o now. Neben und während seiner Arbeit mit c/o now beschäftigt sich Markus Rampl mit den Wechselwirkungen zwischen konzeptuellen Denken und Konstruktion.

Lehre:

2021-: Supporting Team of Guest professorship "Studio c/o now" at "Die Architektur", Kunstuniversität Linz [to c/o now's Guest Professor Andrijana Ivanda and c/o now's Assistant Professor Tobias Hönig]

2021: Tutor "Team c/o now" at the Roundabout e.V. Seminar & Workshop "Mapping Heterotopia", Institut für Architektur, Technische Universität Berlin (TU) (organized by Roundabout e.V. w/ Marta Fernandez, Something Fantastic, Atelier Fanelsa, On/Off, Raumlabor, FG DE/CO IfA TU Berlin)

2019: Tutor "Team c/o now" während der No Image Summer School "New Territory" 2019, Institut für Architektur, Technische Universität Berlin (TU) (neben "Team 51N4E" & "Team GRAU")

Awards:

2021: Talent Award "Die glorreichen 5" (für "Where the Wild Morels Grow...) vergeben von Baumeister Architekturmagazin, NXT A & New Monday

Herausgeberschaften:

2019: Stephan Trüby, Verena Hartbaum, University of Looking Good, c/o now: Bayern, München. 100 Jahre Freistaat. Eine Raumverfälschung, Paderborn: Wilhelm Fink Verlag (ISBN 978-3770563746)

Texte und Beiträge:

2021: „#arbeit #keinearbeit #freizeit #keinefreizeit #parks #keineparks“ in: Jacobine Deutschland: „No.5: Pause“, Berlin, Brumaire Verlag (ISSN 978-3-948608-??-?)

2021: „Zwischen Rotterdam und Wien: Wer sind die glorreichen 5? c/o now: Where the Wild Morels Grow“ in: Baumeister – Das Architektur-Magazin: „März 21 – Was macht die Klasse von 2021?“, München: Georg Verlag (ISSN 0005-674X B1547)

2021: "Nischen in der Peripherie – Ein Gespräch über das Bauen auf dem Land heute" in: Anh-Linh Ngo, Nikolaus Kuhnert, Günther Uhlig (Ed.): ARCH+ 242: Berlin Praxis – Von Handlungsoptionen und politischer Verantwortung, Berlin: ARCH+ Verlag [Niklas Fanelsa (Atelier Fanelsa), Peter Grundmann (Grundmann Architekten) und Tobias Hönig (c/o now) im Gespräch mit Anh-Linh Ngo] (ISBN 978-3-931435-63-9)

2021: "Where the wild morels grow..." in: Anh-Linh Ngo, Nikolaus Kuhnert, Günther Uhlig (Ed.): ARCH+ 242: Berlin Praxis – Von Handlungsoptionen und politischer Verantwortung, Berlin: ARCH+ Verlag [Project: Where the wild morels grow...] (ISBN 978-3-931435-63-9)

2020: "Do Austrians Dream of Electric Pinguins? Der Stoff aus dem die Träume sind." in: Matthias Printschler, Lore Stangl (Ed.): "Typisch Österreichisch: Identität einer österreichischen Architektur?", Stuttgart: Mev; [as c/o now, Interview] (ISBN 978-3-9820370-2-8)

2020: "18.5.2020" in: Wunderkammer - wkarc2020.com (+photography by Zara Pfeifer)

2019: "Rechte Räume in (Ex-)Jugoslawien", in: Anh-Linh Ngo, Stephan Trüby (Hrsg.): ARCH+ 235: Rechte Räume – Die räumliche Praxis des Rechtspopulismus, Berlin: ARCH+ Verlag [as c/o now]

2019: "Das einzige Versprechen der Rechten, das sich erfüllt hat, ist die formelle Unabhängigkeit der ehemaligen jugoslawischen Teilrepubliken" [Interview mit Gal Kirn], in: Anh-Linh Ngo, Stephan Trüby (Hrsg.): ARCH+ 235: Rechte Räume – Die räumliche Praxis des Rechtspopulismus, Berlin: ARCH+ Verlag [as c/o now]

2019: „Bauakademie + Außenministerium = Schinkel Appartements (6,50 €/m2)“ [als c/o now], in: Roger Riewe, Sorana C. Radulescu, Armin Stocker (Hrsg.): Learning from Berlin | Großstruktur als urbaner Generator, Graz: Verlag der Technischen Universität Graz

Ausstellungen:

2021: Zwei deutsche Architekturen, Haus der Statistik Berlin (filmischer Kommentar mit Christopher Nickols)

2021: Zentrum Wissensstadt Berlin 2021 (Open-Air-Ausstellung vor dem Roten Rathaus Berlin; als Teil von of BB2040)

2021: Park Platz; Berlinische Galerie - Landesmuseum für moderne Kunst, Fotografie und Architektur (curated ny Nuno de Brito Rocha, w/ Atelier Bunter Jakob, Bilgisaray, c/o now, Zuzanna Czebatul, Kotti-Shop, Kunstwerkstatt Kreuzberg der Lebenshilfe Berlin e.V., Daniel Lie, Hanne Lippard, Mpower, Ania Nowak, Lucas Odahara, poligonal, Przemek Pyszczek, Liz Rosenfeld, Marinella Senatore, Raul Walch)

2020: Tbilisi Architecture Biennial 2020: What Do We Have in Common (as c/o now; official partner and contributer)

2020: Festival Filosofia Macchine Modena; c/o now & Zara Pfeifer als Teil von "Wunderkammer, ‘macchina’ delle meraviglie - Come la mediazione tecnologica ha superato le distanze imposte", kuratiert von Francesca Borea & Giulia Pederzini, Biblioteca civica d'arte Luigi Poletti Modena

2018: Stephan Trüby, Verena Hartbaum, University of Looking Good, c/o now - For Academic Purposes Only (in der Ausstellungsreihe @IGmA)

2018: Michael Beutler - Birds, Oldenburger Kunstverein (Gruppenausstellung, als c/o now)

2014: Deutsche Werkbundausstellung Venedig, Venedig, Palazzo Ca`tron, Ausstellungsbeitrag „XXX“ (mit Arno Brandlhuber, Lukas Beer, Markus Rampl, Nathalia Zhukova)

Lectures, panels [...]:

2021: "Berlin Questions: Quarantine Economies" (Berlin, w/ Manuel Ehlers, Sabine Oberhuber, Deane Simpson, Saksia Herbert, Ramona Pop, Charlotte Malterre Barthes, Angelika Hinterbrandner)

2021: "ARCH+ features: Das soziale Erbe der Postmoderne?" (Berlin, ARCH+ Rooftop terrace; w/ Barbara Barkenhoff, Katalin Gennburg, Ursula Müller, Pinar Öğrenci, Frauenzentrum Schokofabrik, Guerilla Architects)

2021: "Future Archaeology Part II Park Platz" (Berlinische Galerie - Landesmuseum für moderne Kunst, Fotografie und Architektur; Workshop)

2021: "Artist Talk: c/o now" (Berlinische Galerie - Landesmuseum für moderne Kunst, Fotografie und Architektur; w/ Thomas Köhler, Director of Berlinische Galerie)

2021: "Future Archaeology Part I Park Platz" (Berlinische Galerie - Landesmuseum für moderne Kunst, Fotografie und Architektur; Workshop)

2021: "Jung und Artig: Art after Work" (Berlinische Galerie - Landesmuseum für moderne Kunst, Fotografie und Architektur; Artist Talk w/ Thomas Köhler, Direktor der Berlinischen Galerie)

2021: "Die Stadt von Morgen - Ost Vs. West - But What About the Rest?" (Offen für Kultur, Hansabibliothek Berlin)

2021: "Bildpolitiken" (@ "Adjusting Ideology", Lehrstuhl für Theorie und Geschichte von Architektur, Kunst und Design, TU München; w/ Elena Markus, Nathalie Bredella)

2021: "Untitled Yet" (Lecture Series "Skizzenwerk", KIT Karlsruhe Institute of Technology)

2021: "Where the Wild Morels Grow - 'Junge' Architekt*innen aus der 'Stadt' auf dem 'Land'" (Lecture series "Positionen zu Architektur, Kultur, Stadt und Gesellschaft", Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig)

2021: Baumeister, NXT A & New Monday: “Wer sind die glorreichen 5?“ (Online-Lecture and Award Ceremony)

2021: R:EIN - Apropos Kontrovers: "Arbeiten und Ausstellen im Kollektiv" (Universität Kassel; w/ Kmmn Practice, Ruangrupa, Samuel Treindl & David Rauer)

2020: b_books montagsPRAXIS: "Rollerball Bavaria" (b_books, Berlin)

2019: Horizonte (Weimar, Bauhaus-Universität, Oberlichtsaal)

2019: Späti : Talks (Making Future School): "Local Identities" (Berlin, Haus der Statistik)

2019: "30 Jahre HKW: Die Kongresshalle im Tiergarten: Architektur als ideologisches Trägermedium damals, heute und morgen" (Berlin, Haus der Kulturen der Welt HKW, mit Lama El-Khatib, Alexandra Engel, Sila Korn, Andromachi Marinou-Strohm, Ariane Pauls, Steffen de Rudder)

2019: Präsentation ARCH+ 235 "Rechte Räume - Bericht einer Europareise" (Volksbühne Berlin, Great Hall, with Armen Avanessian, Wojciech Czaja, Verena Hartbaum, Tina Hartmann, Gal Kirn, Philipp Krüpe, Andreas Rumpfhuber, Zsuzsanna Stánitz, Matteo Trentini, Anna Yeboah and others)

2019: Buchpräsentation „Bayern, München“ (München, Kammerspiele, mit Stephan Trüby, Verena Hartbaum, Elena Markus, Martin Murrenhoff, Andreas Neumeister; in Kooperation mit der Architekturgalerie München)

2019: Roundtalks (TU Berlin, Roundabout e.V. Studentischer Verein zur Förderung von Wissenschaft, Forschung, Kunst und Kultur insbesondere im Bereich der Baukultur und Gestaltung an der Technischen Universität Berlin)

2018: „c/o now: Conditions“ (Regensburg, Halle A Lectures OTH Regensburg)

2017: „Ersatzverkehr“ (Berlin, No Image Summerschool - Workshop B: Typological Elements)

2014: „The Doubled Berlin“ (Oslo, Arkitektur- og designhøgskolen i Oslo & Columbia Graduate School of Architecture, Planning and Preservation: Symposium „Experimental Preservation – Restoring the Recent Past“, mit Tobias Hönig)

Gastkritiken:

Design Studio Prof. Markus Emde, Ostbayerische Technische Hochschule (OTH): 2018

Design Studio Chermayeff & Hönig, Dessau Institute of Architecture (DIA): 2014